„Safari? Dazu bin ich gar nicht gekommen…“ Die wunderbarsten Reisealternativen im östlichen und südlichen Afrika

„Ich war in Äthiopien…“

„Hast du auch wilde Tiere gesehen?“

„Ehh… Nein, es gibt fast keine wilden Tiere in Äthiopien. Beziehungsweise, es gibt genug anderes zu sehen.“

„Aber du warst doch in Afrika.“

„Ja und?“

Wir wissen, was alle, mit denen ich solche Dialoge führe, im Hinterkopf haben und doch in dem Moment aufgrund meines meist anklagenden Tonfalls nicht laut ausprechen: Der afrikanische Kontinent wird automatisch mit Safaris und wilden Tieren assoziiert- und leider in vielen Fällen auch nur darauf reduziert.

Weiterlesen

Advertisements

Kapstadtgeschichten: Ein Plädoyer an Minibusse

Vor einigen Tagen bin ich auf Tinas Blog choices-of-life auf den Aufruf zu einer Blogparade zum Thema Mein unvergesslicher Reisemoment gestoßen. Ich fand das Thema sofort spannend, denn natürlich setzt sich jede Reise aus unglaublich vielen großartigen Augenblicken zusammen. Doch welche Momente sind die, die bei uns in besonderer Weise hängen bleiben?

Nach einiger Überlegung habe ich für mich festgestellt, dass es die positiven Überraschungen waren, die mich am meisten begeistert haben. Aus diesem Grund habe ich mich bei diesem Blogparaden-Beitrag dazu entschieden über Kapstadt und meine persönlichen Erlebnisse mit Minibusfahrten zu schreiben.

Weiterlesen

Die Pinguine vom Boulders Beach

Sie sind berühmt und sie werden geliebt. Sie sind schwarz und weiß. Und für viele zählen sie zu einer der Hauptattraktionen in Kapstadt. Die Rede ist von den Pinguinen am Boulders Beach. :) Zwischen Kapstadt und dem Kap der Guten Hoffnung befindet sich eine kleine Bucht, umgeben von großen, kieselförmigen Felsen, in der die Kolonie das ganze Jahr über siedelt.

Weiterlesen

Ein legendenumwogenes Fleckchen Erde: Das Kap der Guten Hoffnung

Es ist ein Ort, der von Europa aus unendlich weit weg erscheint, irgendwo ganz da unten im Süden. So weit südlich, dass dort schon wieder Pinguine leben, fast als würde die Antarktis daran stoßen. Liest man Geschichten von Seefahrern, so war dieser Teil der Strecke der gefürchteste, der, an die meisten Fahrten scheiterten, aufgrund der extremen Wetterbedingungen. Die Rede ist vom Kap der Guten Hoffnung, dem „südwestlichsten Punkt des afrikanischen Kontients“, so wie es mitterweile eine Tafel am Kap verkündet.

Weiterlesen

Impressionen aus einer der schönsten Städte der Welt

Vor genau 2 Monaten, am 26. September, habe ich irgendwann nachts die Grenze von Namibia nach Südafrika passiert, mit einem einzigen Ziel vor Augen: Kapstadt! Als ich am folgenden Tag den Tafelberg das erste Mal sah, habe ich beinahe geheult vor Freude und diesem unglaublichen Gefühl mein Ziel endlich und auf so wunderbare Weise erreicht zu haben. Doch was ist das für eine Stadt, für die ich erst nach Tansania geflogen bin und dann noch einmal in dreieinhalb Wochen 6500 km auf den Straßen zurückgelegt habe? Ich muss gestehen, ich habe mich davor Null über Kapstadt informiert, weil die Reise davor mir so viel anspruchsvoller und planungsintensiver vorkam. Ich dachte mir, in Kapstadt wird sich alles schon irgendwie regeln und daran, dass es mir hier gefallen würde, habe ich auch nie gezweifelt. Ich habe in beiden Fällen Recht behalten ;)

Weiterlesen